Warum eine Begleitung mit mir?

Mein Weg zum Sexualcoach

Im Gespräch mit Frauen nehme ich oft die verlorene Freude an Körper, Weiblichkeit und Sexualität wahr.


Wenn Frauen Mut gewonnen haben, über ihr verborgenes Leiden zu sprechen und sich für Neues zu öffnen, geschehen beeindruckende Veränderungen im Umgang mit sich selbst. Das Strahlen in ihren Gesichtern und die aufblühende Fröhlichkeit zu erleben,  faszinieren und begeistern mich. Seit Jahren ist es meine Herzensangelegenheit Menschen in beruflichen und privaten Veränderungen zu begleiten. Das Thema Resilienz hat dabei eine wesentliche Bedeutung in meinem Coachingprozess. Als Unterstützung dient der Resilienz-Zirkel nach dem Bambus-Prinzip® (resilienzforum.com) mit seinen acht Kompetenzfeldern zur Stärkung der eigenen Kraftquellen und Entwicklung neuer Perspektiven. Verlust der eigenen Körperwahrnehmung, Verspannungen und Blockierung der Lebensenergie haben oft Auswirkungen auf die eigene Sexualität. Aus Tabugründen wird diesem Thema selten Raum und Platz geschenkt. In verschiedenen Ausbildungen habe ich erfahren, wie unser Körper über ein eigenes Erinnerungsvermögen verfügt und Worte manchmal nur erschwert einen Zugang finden. Mein ganzheitlicher Ansatz besteht heute aus klassischen Coachingmethoden gepaart mit meiner sensitiven Wahrnehmung, sowie Körper- und Energiearbeit. Mit Liebe und Mitgefühl gehe ich mit Dir ein Stück auf Deinem persönlichen Weg. Mit Engagement und Begeisterung unterstütze ich Dich, Dein Potential zu entdecken und neu zu erleben.

Meine persönliche Erfahrung

In meinem 40. Lebensjahr brach ich eines Abends im Badezimmer zusammen und verlor mein Bewusstsein. Als ich wieder zu mir kam, konnte ich meinen Körper nicht mehr bewegen.

Regungslos lag ich da und war vollkommen ohne Macht, hilflos wie ein Baby. Trauer und Wut kamen zugleich hoch, denn so sehr ich mich auch anstrengte, mein Körper war völlig blockiert.

Als zielstrebige und erfolgsorientierte Führungskraft war ich viele Jahre davon überzeugt, mir und meinem Umfeld beweisen zu müssen, was ich alles zu leisten im Stande bin. Im achtlosen Umgang mit Körper, Geist und Seele, verstand ich es als Lebensauftrag an mich.

Höchstes Engagement, absolute Disziplin und Perfektionismus waren meine grössten Antreiber. Ich dachte, mit dieser Einstellung bin ich es Wert, auf dieser Welt zu sein.

Meine Grundhaltung war: Anerkennung und Wertschätzung muss ich mir erarbeiten, auch wenn ich die Grenze meiner Möglichkeiten überschreite und grössten Raubbau mit meinem Körper betreibe. Leistungsdruck und das Gefühl, gefallen und erfüllen zu müssen, erlebte ich auch in meiner Sexualität. Es fiel mir immer schwerer ein lust- und genussvolles Sexualleben mit Öffnung und Hingabe im Moment zu leben, meine Kontrolle abzugeben, mich fallen zu lassen und nebst Sinnlichkeit meine wesentlichen Bedürfnisse wahrzunehmen. Bestätigt und erfolgreich im Aussen, fühlte ich mich im Inneren leer und ausgebrannt.

Nach dem Ereignis im Badezimmer war ich ein paar Wochen arbeitsunfähig und spürte eine grosse Bereitschaft in mir, mein ganzes Leben zu hinterfragen. Diese Zeit der Selbstreflektion bewegte mich dazu, gezielte Entscheidungen zu treffen und meinem Leben eine neue Richtung zu geben. Ich hatte grosse Sehnsucht nach kreativer, innerer Lebensfreude. Zufriedenheit mit meinem Körper und meiner Weiblichkeit zu fühlen und ihm mit Liebe und Dankbarkeit zu begegnen. Der Wunsch nach Ausgeglichenheit und Selbstliebe war mir sehr wichtig. Ich spürte volle Motivation, mich mit meiner eigenen Sexualität auseinanderzusetzen und herauszufinden was mich in der Tiefe nährt und heilt. Was mir gefällt und wo innere Freude und Glückseligkeit auftaucht.

In den folgenden 10 Jahren habe ich in Weiterbildungen und Praxiserfahrung Methoden und Wissen erworben und lernte meine Denkweise zum Leben zu verändern. Heute schenke ich mir bewusst Achtsamkeit und Wertschätzung. Ich fühle mich mit meinem Körper im Einklang, geniesse meine Weiblichkeit und lebe meine Sexualität mit Sinnlichkeit, innerer Freude, Genuss und Hingabe.

20 Min. kostenfreies Kennenlerngespräch

Berufliche Erfahrung

Selbständige Unternehmerin

Seit 2018 

  • Sexualcoach für Frauen

Seit 2014

  • Coach für Resilienz, Laufbahn, Führung (jolandakeller.ch)
  • Leiterin von Standortbestimmungskursen und Assessments für stellensuchende Akademiker/höhere Fach- und Führungskräfte (Netzwerk Kadertraining GmbH)
  • Dozentin in Personalmanagement & Führung (verschiedene Bildungsinstitute)
  • Seminarleiterin für Achtsamkeit & Spiritualität

Frühere Tätigkeiten

  • Leiterin Personalentwicklung & Trainings
  • Ausbilderin & Dozentin: Führung, Verkauf, Berufsbildnerin für Lernende
  • Geschäftsführerin in der Luxusbranche, verschiedene Standorte in der Schweiz

Qualifikationen

Sexualcoach
  • Sexualtherapie, Sexualberatung, Sexological Bodyworkerin IISB©
Weitere 
  • Coach BSO (Anerkennung Berufsverband Coaching, Supervision und Organisationsberatung)
  • MAS FH Personal- & Organisationsentwicklerin (Masterthesis: Spiritualität im Management)
  • CAS FH Laufbahncoach
  • Eidg. FA Ausbilderin (SVEB 1-5)
  • Eidg. FA HR-Fachfrau
  • AKAD-Management-Diplom
  • Resilienz-Trainerin nach Bambusprinzip©
  • SIZE-Prozess© – Beraterin (Persönlichkeitsprofil)
  • Ganzheitliche mediale Lebensberatung, Energiearbeit